Netzwerktreffen „offline“ mit Besuch des Musicals HINTERM HORIZONT

Netzwerktreffen „offline“ mit Besuch des Musicals HINTERM HORIZONT

Am Samstag, den 09. September 2017 trafen sich 50 Ehrenamtliche zum Netzwerktreffen von Jugend ohne Grenzen e.V. in den Räumen des JUKZ am Stintfang in Hamburg. Der Xing-Experte Joachim Rumohr erklärte, wie soziale Netzwerke für die Vernetzung im Ehrenamt, aber auch im beruflichen und privaten Umfeld genutzt werden können. Jeder Mensch kennt ca. 200 andere Menschen. Am Beispiel von XING, ist eine gezielte Suche nach Kontakten möglich. Dabei betonte er, dass der persönliche Kontakt, also „offline“-netzwerkeln, weiterhin von großem Wert ist und nicht ersetzt werden kann.

JUKZ am Stintfang

Bei der Pflege des eigenen Profils gab Joachim Rumohr folgenden Tipp mit auf den Weg: In das eigene Profil ist nur das einzutragen, was man einem fremden Menschen auf der Straße auch erzählen würde. Alles andere gehört auch nicht in die Öffentlichkeit der sozialen Netze.

Netzwerktreffen „offline“ mit Besuch des Musicals HINTERM HORIZONT

Es gab einen regen Austausch mit zahlreichen Praxisbeispielen. Im Anschluss konnten sich die Ehrenamtlichen in persönlichen Gesprächen untereinander vernetzen.

Netzwerktreffen „offline“ mit Besuch des Musicals HINTERM HORIZONT
Anschließend besuchten alle Ehrenamtlichen gemeinsam das Musical „HINTERM HORIZONT“. Nach einer spannenden ersten Hälfte konnten sind die Ehrenamtlichen in der Pause weiter austauschen. Wie man es bei Jugend ohne Grenzen Netzwerktreffen gewohnt ist, kamen die Ehrenamtlichen auch aus den verschiedensten Vereinen und Verbänden wie z.B. Kirchengemeinden, Sportvereinen, Hilfsorganisationen und Familienbildungsstätten aus ganz Deutschland. Auch die zweite Hälfte des Musicals beeindruckte die Ehrenamtlichen durch die  geschichtlichen Details, die Emotionen und die Musik, die Menschen über Grenzen hinaus verbindet.