100x Digital Community Convention 2023

(MH) Am 11. März 2023 fand in Berlin die erste Vernetzungsmesse zur Digitalisierung in Vereinen, organisiert durch die Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt, statt.

Es wurden Podiumsgespräche und Beratungen zu den Themen Organisation, Versicherung und Recht angeboten. Über 100 von der Stiftung geförderte Projekte wurden vorgestellt: Ziel der Projekte ist die Digitalisierung der Zivilgesellschaft, sei es durch Demokratisierung, Teilhabe, Hilfe und Beratung, Cybersicherheit, Hardwarerecycling, Fundraising oder vieles mehr. Durch diese Vielfalt ergab sich die Chance sich zu vernetzen und voneinander zu lernen und Kooperationen zu bilden. Raul Krauthausen von Sozialhelden e.V. betonte bei seinem Vortrag: „Die Zivilgesellschaft kann nicht alle Probleme lösen, die Verantwortung liegt auch bei der Verwaltung und der Politik.“ In den Diskussionen der Ideenwerkstatt stellte sich heraus, dass die Vereine mehr staatliche Unterstützung benötigen, um ihre Aufgaben verantwortungsvoll zu erfüllen. Eine Entlastung der ehrenamtlich Tätigen durch Hauptamtliche ist perspektivisch unumgänglich. Hier müssen Stellen nicht nur für den Zeitraum eines Projektes, sondern dauerhaft geschaffen werden. Durch Kooperationen könnte dies einfacher gelingen. Vision ist eine stärkere Zusammenarbeit Zivilgesellschaft-Staat-Wirtschaft.

Grundvoraussetzung hierfür ist schnelles Internet und die Versorgung mit Technologie für alle. Niemand darf durch geographische oder finanzielle Gründe von der Entwicklung abgehängt werden. Modernisierung muss zu mehr Chancenungleichheit führen und nicht zum Ausschluss. Ziel der Digitalisierung ist es Prozesse zu vereinfachen und Aufwände zu verringern. „Daten werden in Zukunft nicht mehr hauptsächlich zu wirtschaftlichen Zwecken genutzt werden, sondern für das Empowerment bestimmter Gruppen und das Allgemeinwohl“, so Frie Preu von CorrelAid. Für die von der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt geförderten ca. 100 Projekte pro Jahr ist eine Bewerbung nötig. Hierbei ist es wichtig sich mit seiner Organisation auf seine Kernaufgabe und -kenntnisse zu konzentrieren und auf die Bedürfnisse einzugehen.

Es ist zwar ein langer Weg von der Idee bis zur Umsetzung, aber jeder kann zu einer Heldin oder einem Helden für Andere werden, denn „Held ist, wer keine Ausreden hat es nicht zu tun.“

Weitere Informationen: https://www.deutsche-stiftung-engagement-und-ehrenamt.de/

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner