Ehrenamtliche Flüchtlingsarbeit in Hamburg 

(MS) Seit März 2022 engagieren sich Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe. Alle Flüchtlinge sind herzlich willkommen, und gerade in der Zeit des „Ankommens“ wurden verschiedene Aktivitäten vor Ort unterstützt:  

  • Überstützung bei der Ausgabe von Lebensmitteln und Drogerieprodukten an der Zentralen Erstaufnahme in Hamburg Rahlstedt.  

  • Einsammeln von Spenden und Begleitfahrten  
  • Aktion „Hamburg räumt auf – rund um den Bargkoppelweg“  

  •  Bereitstellung des KfZ-Anhängers vom Spielmobil, um Materialien am Bargkoppelweg vor Ort zu lagern 

  

  • Koordination und Unterstützung bei der Aktion „Dein Rucksack“ 

 

  •  1500 Rucksäcke wurden an der Zentralen Erstaufnahme in Hamburg-Rahlstedt, an der Registrierungsstelle an der Hammer Straße, am Hauptbahnhof, bei der Kleiderkammer des DRK in Rissen und in der Hamburger Tafel in Tonndorf für Flüchtlingsfamilien gepackt und verteilt.   
  •  Bereitstellung des KfZ-Anhängers vom Spielmobil an der Ausgabestelle Hammer Straße in Hamburg-Wandsbek 

  •  Unterstützung durch Einsammlung von Spenden für Tiere, die von Flüchtlingsfamilien mitgebracht werden und Übergabe an das Tierzentrum Neu Wulmstorf   

 

  • WorldCafe in Hamburg Rahlstedt mit Treffpunkt für Flüchtlingsfamilien mit niedrigschwelligen ehrenamtlichen Angeboten (Kennenlernangebote, Deutsch für Anfänger, Fahrrad-Repair-Cafe, Freizeitprogramm für Familien, Erstellung einer Übersicht für Angebote im Stadtteil) 

 

  • Unterstützung von Transport- und Umzugsfahrten mit einem Kofferanhänger, um Wege zu vereinfachen (in Planung)  

 

  • Ferienprogramm in den Hamburg Maiferien mit einem Ausflugsprogramm 

  • Unterstützung und Begleitung bei Behördengänge und Arztbesuchen 

Aktuell werden die Angebote in Kooperation mit dem Kulturzentrum BIM Meiendorf und der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Meiendorf-Oldenfelde 

Herzlichen Dank an alle Menschen, Unternehmen und Behörden, die durch eine Zeit-, Geld- oder Sachspende unterstützt haben.