Handball- Stars go School

Im Rahmen des Topspiels der Handball-Bundesliga HSV Handball gegen den THW Kiel fand eine Pressekonferenz statt, die ich als Juniorreporterin besucht habe:

Der deutsche Nationalmannschaftstrainer (Heiner Brand), ein Vertreter der Toyota Handball-Bundesliga, ein Vertreter von Toyota und einer des deutschen Handball-Bundes waren alle samt anwesend. In der Pressekonferenz ging es um das Projekt „Handball – Stars go School“

„Handball – Stars go School“ ist das neue Nachwuchsprojekt des deutschen Handballbundes und der Toyota Handball-Bundesliga. Es wurde für Schülerinnen und Schüler im Alter von 11- 17 Jahren, an weiterführenden Schulen entwickelt. Unter der Leitung von Heiner Brand, werden Handballprofis die Schulen in ganz Deutschland besuchen, um die Faszination und den Spaß am Handball in allen Schülerinnen und Schülern zu wecken.

25 Schulen werden unter allen Bewerben ausgesucht, aber nicht nur die Klasse die gewinnt hat etwas von dem Besuch von Stefan Kretschmar, Daniel Stephan,  Klaus- Dieter Petersen, Markus Bauer oder von Frank von Behren, sondern in der großen Pause bekommen alle Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit all ihre Fragen zu klären.

Die Übungseinheit wird über richtiges Warm-up, Spielverständnis, Taktik bis hin zu Show- Elementen reichen. Im Anschluss wird über einen Schulwettbewerb ermittelt, welche der insgesamt 25 Schulen eine Klassenreise zum Handball Super Cup 2011 in München gewinnt.

Bewerben können sich alle Teilnahme berechtigten Schülerinnen und Schüler ab sofort auf: www.handball-in-schulen.de. Dort gibt es auch weitere Informationen.

Auch ich selber werde mich gleich morgen mit meiner Schule bewerben. Ich selber bin Trainerin einer Jungen Mannschaft und die Trainerin der Handball- AG meiner Schule.