Die Jugendfeuerwehr Barsbüttel – 112% Spaß

(SH) Kennst Du Barsbüttel? Vermutlich nicht. Barsbüttel liegt im Süden des Kreis Stormarn in Schleswig-Holstein, direkt an der BAB A1 und der Landesgrenze zu Hamburg. Barsbüttel ist eine Gemeinde mit rund 12.000 Einwohnern und vier Ortsteilen. Trotz vier eigenständigen Feuerwehren in jedem Ortsteil treten wir als Gemeindefeuerwehr Barsbüttel auf – und somit ist die Jugendfeuerwehr Barsbüttel eine Einheit der Gemeindefeuerwehr Barsbüttel. Für uns symbolisieren wir dadurch Zusammenhalt und Teamgeist. 

Wir sind 45 Mitglieder (rund 1/3 Mädchen) und 15 Jugendfeuerwehrwarte und Betreuer. Bis vor kurzem waren wir sogar die größte Jugendfeuerwehr in Schleswig-Holstein – das macht schon stolz! 

Die „Kiddies“ sind in vier Gruppen eingeteilt – je nach Alter und Leistungsstand. Unseren Dienst verrichten wir in der Regel abwechselnd an einem der vier Feuerwehrgerätehäuser – wenn wir nicht gerade eine „Corona-Pandemie“ haben, die unsere komplette Jugendarbeit durcheinander würfelt. So sind unsere Dienste aktuell alle 14 Tage in einem online Zoom-Meeting. Alle Mitglieder erreichen wir auf diesem Weg leider nicht, aber rund 30 Teilnehmer sind trotzdem zu den Diensten anwesend. Bisher haben wir das feuerwehrtechnische ein wenig zurückgestellt und eher Online-Spiele gespielt. 

Da wir uns in regelmäßigen Abständen aber immer reflektieren, haben wir festgestellt, dass wir alle den Präsenzdienst sehr vermissen und wir endlich wieder „Jugendfeuerwehrmann und -frau“ sein wollen. Immerhin sind unsere „Kiddies“ der Nachwuchs von Morgen, den wir im Alter von 18 Jahren bestausgebildet in die Einsatzabteilung übergeben möchten.  

Da Präsenzdienste sicher aber noch einige Wochen nicht möglich sein werden, werden wir unsere Onlinedienste in zwei Gruppen aufteilen – auch getrennt nach Leistungsstand und Alter. Wir werden unsere Dienste nicht nur mit Spielen durchführen, sondern auch „live“ aus der Wache senden. Wir werden auf diese Art und Weise Klassiker, wie Gerätekunde mit dem Kiddies durchnehmen können. Denn auch dieses wird schnell vergessen. Wie wird ein Standrohr auf einen Unterflurhydranten geschraubt? Und was passiert im nächsten Schritt? Wir werden uns intensiver auf die Dienste vorbereiten, damit wir den Kiddies das maximal mögliche bieten können. Sie haben es einfach verdient. 

Hier haben die beiden Jugend ohne Grenzen – Veranstaltungen mit Frank Busemann und Dirk Schmidt inspiriert und einen Anstoß gegeben. 

Wir hoffen sehr, dass die Pandemie bald ein wenig eingedämmt wird und die Möglichkeit für einen sicheren Feuerwehrdienst wieder gegeben ist. Denn dann werden wir es wieder krachen lassen und gemeinsam wieder Spaß haben, feuerwehrtechnisches Wissen vermitteln, gemeinsam Ausfahrten machen – im letzten Jahr wollten wir nach Prag, aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben! Diese Tour wird garantiert nachgeholt. 

Wir hoffen, dass wir hier bei Jugend ohne Grenzen noch die ein oder andere Jugendfeuerwehr kennenlernen werden, um Wissen und Erfahrung auszutauschen – gerade jetzt auch während der Pandemie. Wenn Du uns kontaktieren möchtest, nutze doch info@jf-barsbuettel.com und wir melden uns! Wir freuen uns!